Dokumentation der polit. Fassadengestaltung

Hier soll nach und nach eine Chronik entstehen, welche den sich ständig wandelnden politischen Output unserer Fassade dokumentiert.

Wer Fotos hat, auf denen politische Statements am Epple zu sehen sind, die wir hier noch nicht dokumentiert haben und sie uns zur Verfügung stellen würde, wende sich an team[ät]epplehaus.de. Wir freuen uns!

 

Juni/Juli 2019 Solidarität mit den Besetzten Häusern K39 in Reutlingen und Gartensia in Tübingen. https://k39.diecrew.org | https://gartensia.noblogs.org

April 2019 Kommentar zu Europa- und Kommunalwahlen.

Februar 2019 Mobilisierung gegen den AfD-Neujahrsempfang in Reutlingen

November 2018 Gedenken an die Reichspogrome vor 80 Jahren. Erinnerung an den immer noch währenden Kampf gegen Antisemitismus.

Juli 2018 5 Jahre NSU-Prozess: Verdrängung und Vertuschung. Kein Schlussstrich! Kein Vergeben! Kein Vergessen! – Banner und Lautsprecherdurchsage Namen der Opfer rechter Gewalt.

Juni 2018 Anmerkung zur Fußball-WM.

Februar 2018 Eintreten gegen Neofaschistische Strömungen wie die Identitären von denen es auch ein Häuflein in Tübingen gibt.

November 2017 Gedenken an den Mord an dem Iraner Kiomars Javadi durch Tübinger Supermarktangestellte .

Gegen Abschiebung. // Hambacher Forst.

Juli 2017 Rebellion entsteht aus Hoffnung entsteht aus Rebellion.

Juni 2017 Anmerkung zur Palmer/Epplehaus Debatte.

Dezember 2016 Unterstützung für B. Palmer bei der Bekanntmachung seiner politischen Ziele. Im Interview mit der Stuttgarter Zeitung vom 04.08. sagt Palmer, dass gewaltbereite junge Syrer wieder zurück ins Herkunftsland geschickt werden sollten und spricht ihnen damit ihr Recht auf subsidiären Schutz ab.

Juni 2016 Demo Mobilisierung gegen Nationalismus.

Juni 2016 Anmerkung am Rande der EM 2016.

April 2016 Aufruf zur Demo Stop the racist threat, die sich gegen den um sich greifenden Rechtspopulismus und die explodierende Zahl rassistisch motivierter Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte richtete.

Januar 2016 Reaktion auf die rassistische Instrumentalisierung der Übergriffe und Grenzverletzungen in Köln.

Dezember 2015 Menschen fliehen vor deutschen Waffen. Refugees Welcome.

August 2015 Unverständnis gegenüber der religiös oder wertkonservativ inspirierten Hysterie der Bildungsplangegner bzw. besorgten Eltern.

März 2015 Mobilisierung zum G20 Gipfel in Frankfurt.

August 2014 Protest gegen die angedrohte Räumung der besetzten Gerhard Hauptmann Schule durch den von der Partei Die Grünen dominierten Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg.

Quelle: http://heikoheftich.de

Januar 2014 Grenzen töten / Frontex abschaffen / Lampedusa.

 

Dezember 2012 Solidarität mit Flüchtlingen in Freudenstadt, die für mehr Selbstbestimmungsrechte und die Abschaffung der Essenskisten protestierten.